MTA-Portal

Newsarchiv

Antidepressiva

Neuer Wirkmechanismus entdeckt

Wie gängige Antidepressiva wirken, glaubte man seit 60 Jahren zu wissen. Nun haben Forscherinnen und Forscher des Universitätsklinikums... weiter


Biofilm eines klinischen Isolates von Pseudomonas aeruginosa in der Fluoreszenzfärbung (grün: lebende Zellen, rot: tote Zellen). © TWINCORE/Janne Thöming
Infektionsforschung

Neues Molekül bekämpft den Biofilm von Pseudomonas-Bakterien

Der Problemkeim Pseudomonas aeruginosa kann schwere Infektionen in verschiedenen Organen des menschlichen Körpers auslösen. Forscher haben... weiter


Zellen

Schäden durch Erfrierung verhindern

Mit Zuckern, Aminosäuren und speziellen Antifrostproteinen verhindert die Natur Frostschäden an Zellen. Um Zellkulturen vor Schäden durch... weiter


Mit Hilfe der Tinnitus-App liefert das Smartphone wertvolle Daten über Faktoren, die die Tinnitus-Stärke beeinflussen. © Elvira Eberhardt / Uni Ulm
Crowdsensing-Apps

Das Smartphone als Gesundheitshelfer

Smartphones und mobile Endgeräte liefern beim „Crowdsensing“ wertvolle Daten. Informatiker der Universität Ulm helfen nun dabei, diese für... weiter


Bakterien

Neue Ansatz zur Überwindung von Resistenzen entwickelt

Eine neue photothermische Therapie könnte helfen, Antibiotika-Resistenzen zu überwinden: Ein Wirkstoff wandelt eingestrahltes nahes... weiter


Lymphdrüsenkrebs

Neuer Ausschalter entdeckt

In vielen elektrischen Geräten sind Schutzschalter eingebaut, die automatisch abschalten, bevor die Geräte zum Beispiel überhitzen. Auch... weiter


Symbolbild Lunge mit Krebs. © Sebastian-Kaulitzki / iStock / Thinkstock
Künstliche Organe

Forschungsförderung für die „Biohybrid“-Lunge

Für Patienten mit schweren Lungenerkrankungen ist die Lungentransplantation die einzig heilende Therapieoption. Doch nur ein geringer Teil... weiter


Herzinfarkt

Neue Erkenntnisse über den Risikofaktor Cholesterin

Mehr als 120.000 Menschen sterben pro Jahr in Deutschland an der koronaren Herzkrankheit (KHK) und Herzinfarkt, eine enorme Herausforderung... weiter


Die Raumstation ISS im All – bald um einige Zellen reicher. / Photo by Wikilmages (pixabay)
Nervenzellen auf der ISS

Wie entwickelt sich der erste im Weltall geborene Mensch?

Was wie eine Frage aus einem Science Fiction-Roman klingt, ist Hintergrund eines aktuellen Forschungsprojekts der Universität Hohenheim in... weiter


Radiologie

Wie intelligente Computerprogramme Ärzte unterstützen können

Zeitdruck ist ein bekanntes Thema unter Ärzten. Ausreichend Zeit, um sich intensiv um die Patienten zu kümmern, gibt es kaum. Studenten der... weiter

Weitere Ergebnisse laden